Der Videokanal Youtube bietet eine Vielzahl an verschiedenen Videos zu Thema Musik und Instrumente. Schnell kommt der Glaube auf, mit dem richtigen Video in kurzer Zeit und vor allem kostenfrei ein Instrument erlernen zu können. Die Auswahl an guten und fundierten Tutorials, die durch versierte professionelle Lehrer mit einem langjährigen pädagogischen Unterrichts-Background zur Verfügung gestellt werden, ist jedoch gering. Zudem gibt es weitere Punkte, die gegen das Erlernen von einem Instrument mit Youtube sprechen:
  1. Die Qualität ist nicht abschätzbar
    Mit dem Erlernen von einem Instrument wird die Basis für das eigene Talent gesetzt. Daher ist es wichtig, von Beginn an die richtigen Handgriffe zu erlernen. Wer gerade damit beginnt, ein Instrument zu erlernen, der kann jedoch nicht einschätzen, wie gut die Qualität von einem Video auf dem Kanal tatsächlich ist. Jeder hat die Möglichkeit, bei Youtube ein Video hochzuladen. Dafür muss niemand ein versierter Musiklehrer oder ein erfolgreicher Instrumentalist sein. So lässt sich nicht erkennen, ob die dargestellten Lektionen wirklich fundiert und richtig sind.
  2. Einseitigkeit bei den Lektionen
    Die Videos auf Youtube sind meist kurz gehalten und beschäftigen sich häufig mit nur einer Technik für ein Instrument. Auch das Erlernen von einem Musikstück wird angeboten. Das kann mit Hilfe der Videos schnell gehen, ist jedoch keine fundierte Basis für das grundlegende Erlernen von einem Instrument.
  3. Fehlender „roter Faden“ – fehlende aufeinander aufbauende Reihenfolge der Schritte
    Mit Hilfe von einem fundierten Lehrplan wird ein Instrument in Theorie und Praxis nach und nach erlernt. Begonnen wird dabei mit einfachen Übungen, die erst einmal Sicherheit vermitteln und eine Grundlage für den Aufbau von schwierigeren Stücken darstellen. Wer mit Hilfe von Youtube-Videos ein Instrument lernen möchte, der findet hier nur selten Theoriebeispiele und erlernt möglicherweise nur Ausschnitte aus den Möglichkeiten, die ein Instrument tatsächlich bieten kann.
  4. Fehlendes Feedback für die Fortschritte
    Lernen auf Basis von aufgenommen Videos kann ein guter Start sein für die Arbeit am Instrument mit einem „Lehrer aus Fleisch und Blut“ an der Seite. Feedback ist besonders wichtig um die eigenen Fortschritte einschätzen zu können, Fehler zu erkennen aber auch Lob und Anerkennung zu erhalten. Auf Youtube ist das nicht möglich.
  5. Ständige Suche nach den passenden Videos
    Ein Punkt, der ebenfalls häufig unterschätzt wird ist die Zeit, die investiert werden muss, um auf den Videokanälen die passenden Videos zu finden. Schließlich wird nicht gleich innerhalb der ersten Minuten deutlich, ob das Video den eigenen Wünschen entspricht und die Lektionen enthält, die gesucht werden. Das Durchklicken durch viele verschiedene Videos kann zu Frust führen und den Spaß am Erlernen von einem Instrument deutlich mindern.

Ob (Wieder)Einsteiger oder Fortgeschrittener und für nahezu jeden Altersbereich:

Wir unterrichten Dich #ONLINE und #OFFLINE (bald wieder!)

Professioneller Musikunterricht offline online schülerzentiert mit ♥️